Über

Demokratie, Politische Bildung und Religion

In diesem interdisziplinären Projekt diskutieren wir, unter welchen Bedingungen religiöse und politische Bildung Demokratie stärken können. In Deutschland sind politische und religiöse Bildung zu großen Teilen unterschiedlich und getrennt voneinander strukturiert. Lange vernachlässigt, entfaltet sich das demokratische Potenzial religiöser Bildung erst langsam. In Bezug auf den Islam liegt der über Deutschland hinaus gehende Fokus zumeist auf dem Nahen Osten. Unser Projekt widmet sich indonesischen Perspektiven: das weltweit größte mehrheitlich muslimische Land hat jahrzehntelange Erfahrungen in pro-demokratischer religiöser und interreligiöser Bildung. In einer Reihe interner und öffentlicher digitaler Diskussionsrunden und Interviews bringen wir zu und in Deutschland und Indonesien arbeitende Wissenschaftler:innen und Praktiker:innen zusammen, um Fragen zu den Fallstricken und Chancen politischer und religiöser Bildung sowie zu marginalisierten religiösen Positionen, und religiösem und identitärem Nationalismus zu erörtern. Wenn Politik und Religion nicht zu trennen sind – wie können sie dann am besten gemeinsam wirken?